2013
DOI: 10.3989/revindias.2013.012
|View full text |Cite
|
Sign up to set email alerts
|

Oficiais, cavalheiros e concorrentes: o «Brasil» nas viagens de circum-navegação do século das Luzes

Abstract: Pretendese analisar as imagens do Brasil através da literatura de viagens produzida com as expedições de circumnavegação daO debate historiográfico que recentemente se tem gerado em torno de impé rio e dos diferentes significados, características, caracterizações e explicações para a sua ascensão e declínio enfatiza o facto de que os impérios marítimos * Agradeço a Manuela Portugal e Tiago Miranda a revisão do texto e as sugestões bibliográficas.

Help me understand this report

Search citation statements

Order By: Relevance

Paper Sections

Select...
1
1

Citation Types

0
0
0
2

Year Published

2017
2017
2022
2022

Publication Types

Select...
4
1

Relationship

0
5

Authors

Journals

citations
Cited by 6 publications
(2 citation statements)
references
References 5 publications
0
0
0
2
Order By: Relevance
“…Bis 1808 war allen Ausländern der Aufenthalt in der portugiesischen Kolonie grundsätzlich verboten gewesen, was nicht zuletzt Alexander von Humboldt daran gehindert hatte, das Land zu erkunden. Allein zu Versorgungszwecken hatten ausländische Schiffe in Rio einen Zwischenstopp einlegen dürfen; in zahlreichen Reiseberichten beschweren sich die wenigen Besatzungsmitglieder, die in solchen Fällen an Land gehen durften, über die kontinuierliche Überwachung, der sie dort ausgesetzt waren (Domingues 2013). Nach der Öffnung der Häfen für die befreundeten Nationen, die im Rahmen der Übersiedlung des portugiesischen Hofes erfolgte, wurde die Überwachung auf einer umfassenderen Ebene fortgesetzt.…”
Section: Der Brasilianische Sicherheitsdiskurs Zu Beginn Des 19 Jahrh...unclassified
“…Bis 1808 war allen Ausländern der Aufenthalt in der portugiesischen Kolonie grundsätzlich verboten gewesen, was nicht zuletzt Alexander von Humboldt daran gehindert hatte, das Land zu erkunden. Allein zu Versorgungszwecken hatten ausländische Schiffe in Rio einen Zwischenstopp einlegen dürfen; in zahlreichen Reiseberichten beschweren sich die wenigen Besatzungsmitglieder, die in solchen Fällen an Land gehen durften, über die kontinuierliche Überwachung, der sie dort ausgesetzt waren (Domingues 2013). Nach der Öffnung der Häfen für die befreundeten Nationen, die im Rahmen der Übersiedlung des portugiesischen Hofes erfolgte, wurde die Überwachung auf einer umfassenderen Ebene fortgesetzt.…”
Section: Der Brasilianische Sicherheitsdiskurs Zu Beginn Des 19 Jahrh...unclassified
“…De igual modo, holandeses, franceses, ingleses e espanhóis empreenderam continuadas viagens e estudos de reconhecimento territorial e viagens científicas por suas colônias. 33 Tais aspectos, por sua vez, podem ser pensados em associação com a articulação de conhecimentos e incentivos no campo das práticas científicas. 34 Motivado por interesses políticos, econômicos e acadêmicos, é notável o aumento do interesse da Coroa portuguesa em ampliar seus conhecimentos sobre as colônias.…”
Section: Potencialidades Naturais Do Brasilunclassified