2017
DOI: 10.17140/pcsoj-3-125
|View full text |Cite
|
Sign up to set email alerts
|

Stendhal Syndrome: A Psychological Response Among Tourists

Abstract: Stendhal Syndrome (SS) is a behavioral syndrome characterized by anxiety and affective and thought disturbances in response to art and often to culturally or historically significant places. The purpose of this review is to elucidate the clinical significance of SS and discuss the various approaches implemented towards understanding the condition. Our objective is directed towards promoting further research to understand the etiology of SS as a rare medical condition and to define other potential perspectives … Show more

Help me understand this report

Search citation statements

Order By: Relevance

Paper Sections

Select...
3
2

Citation Types

0
2
0
4

Year Published

2019
2019
2022
2022

Publication Types

Select...
2

Relationship

0
2

Authors

Journals

citations
Cited by 2 publications
(6 citation statements)
references
References 17 publications
(28 reference statements)
0
2
0
4
Order By: Relevance
“…Dem Jerusalem-Syndrom ähnliche Verhaltensweisen und psychopathologische Veränderungen beschrieb die Ärztin und Psychotherapeutin Graziella Magherini, die 1989 nach langjähriger Beschäftigung und Auswertung psychisch dekompensierter Florenz-Touristen eine Reihe von Fallvignetten veröffentlichte. Nach ihren Untersuchungen entwickelten nicht nur emotionale labile und prädisponierte Menschen in Florenz eine schwere behandlungswürdige psychische Störung, sondern auch solche, die vorher psychisch gesund waren und keine beruflichen wie privaten psychosoziale Probleme aufwiesen 7 , 8 . Das Stendhal-Syndrom zeigt unterschiedliche phänomenologische Ausprägungen und kann durch das Auftreten einer psychotischen Symptomatik mit Überwiegen von Derealisations- und Depersonalisationserleben sowie Wahnstimmung bis hin zu ausgeprägten inhaltlichen Denkstörungen charakterisiert sein.…”
Section: Vergleichbare Störungenunclassified
See 2 more Smart Citations
“…Dem Jerusalem-Syndrom ähnliche Verhaltensweisen und psychopathologische Veränderungen beschrieb die Ärztin und Psychotherapeutin Graziella Magherini, die 1989 nach langjähriger Beschäftigung und Auswertung psychisch dekompensierter Florenz-Touristen eine Reihe von Fallvignetten veröffentlichte. Nach ihren Untersuchungen entwickelten nicht nur emotionale labile und prädisponierte Menschen in Florenz eine schwere behandlungswürdige psychische Störung, sondern auch solche, die vorher psychisch gesund waren und keine beruflichen wie privaten psychosoziale Probleme aufwiesen 7 , 8 . Das Stendhal-Syndrom zeigt unterschiedliche phänomenologische Ausprägungen und kann durch das Auftreten einer psychotischen Symptomatik mit Überwiegen von Derealisations- und Depersonalisationserleben sowie Wahnstimmung bis hin zu ausgeprägten inhaltlichen Denkstörungen charakterisiert sein.…”
Section: Vergleichbare Störungenunclassified
“…Aber auch das Umschlagen in Größen- und Omnipotenzphantasien kann beobachtet werden. Eine dritte Gruppe von Patienten zeigt nach Magherini 7 , 8 vor allem Symptome der Angst und Panik, verbunden mit psychovegetativer Symptomatik und psychosomatischen Beschwerden. Bei den psychopathologisch veränderten und in der psychiatrischen Klinik von Florenz zur Behandlung aufgenommen Touristen handelte es sich überwiegend um amerikanische, afrikanische und europäische Besucher und Reisende, die in einem der vielen Museen und auf den Straßen von Florenz psychisch dekompensieren.…”
Section: Vergleichbare Störungenunclassified
See 1 more Smart Citation
“…These are named after a French 19th century author, and the city of Jerusalem, and refer to dramatic emotional responses to art or shrines. As Datta (2017) has noted it is significant physical reaction, nearly always experienced by tourists, when exposed to great art or culturally, historical or very religious places. Hence the Paris, Mecca or Venice syndrome all of which describe the same physiological and psychiatric reaction to places or art.…”
Section: The Jerusalem and Stendhal Syndromementioning
confidence: 99%
“…Indeed, there is a book written by a Florentine psychiatrist which details the reactions of 106 patients whose reactions to depictions of religious revelations or wars cause their very sudden and severe breakdown (Magherini, 1979). Datta (2017) mentions other problems as well as "Art Headache", "Culture Overload", "Museum Fatigue" and "Culture Overflow". There is also a paper on "Airport Wandering Syndrome" about people who get lost at airports and show psychotic symptoms (forget their identity, unaware of where they have come from or going to) (Shapiro, 1982).…”
Section: The Jerusalem and Stendhal Syndromementioning
confidence: 99%