1963
DOI: 10.1055/s-0028-1101121 View full text |Buy / Rent full text
|
|

Abstract: Die Ruptur des thorakalen Abschnittes der großen Luftwege ist eine verhältnismäßig seltene Verletzung. Als Folge einer geschlossenen Brustverletzung wurde sie zum erstenmal bei der Autopsie 1906 von BADFORD beobachtet. Auf Grund des Schrifttums haben KINSELLA und JOHNSRUD 1947 37 Fälle gesammelt. Bei keinem dieser Fälle wurde ein Versuch gemacht, die Ruptur zu versorgen. 19 der Kranken überlebten die Verletzung, alle mit sekundärer Stenose. Seit 1947 wurden in dem Schrifttum weitere 20 Fälle mitgeteilt; in 5 F… Show more

Help me understand this report

This publication either has no citations yet, or we are still processing them

Set email alert for when this publication receives citations?

See others like this or search for similar articles