2022
DOI: 10.1007/978-3-658-34603-4
View full text |Buy / Rent full text
|
Sign up to set email alerts
|

Abstract: Über viele Jahre (und einige sagen bis heute) war Wissenschaft geprägt vom Dreiklang aus Beobachtung, Auswertung und Publikation. Dieses traditionelle Verständnis und die daran anknüpfenden Handlungsroutinen haben in jüngerer Vergangenheit neue Impulse erhalten. Unter dem Schlagwort der "Transformativen Wissenschaft" sind neue Rollen-und Selbstverständnisse entstanden und diskutiert worden (vgl. Meier et al., 2020, S. 5). Konkret geht es um "eine Wissenschaft, die gesellschaftliche Transformationsprozesse nich… Show more

Help me understand this report

This publication either has no citations yet, or we are still processing them

Set email alert for when this publication receives citations?

See others like this or search for similar articles