volume 447, issue 1, P110-122 1926
DOI: 10.1002/jlac.19264470111
View full text
|
|
Share

Abstract: Tetrahydro-ti.icyclopentadien.5 g Tricyclopentadien wurden in atherischer Losung bei Gegenwart von Platin mit Wasserstoff rednziert, i n 1 Stunde wurden dabei 1040ccm Wnsserstoff bei 20° und 723mm statt 1060 ccm anfgenommen. Nach dem Sbfiltrieren des Platins nnd dbdestillieren des Athers wird das Tetrahydro-tricyclopentatlien dnrch Umkrystallisieren aus Methylalkohol gereinigt und sclimilxt dann bei 43O. Eine Mischprobe mit Tricyclopentadien sclimilxt bei 33-36"; es zeigt ungefahr dieselbe rliisliclikeit wie …

expand abstract