1954
DOI: 10.1055/s-0028-1102871 View full text |Buy / Rent full text
|
|

Abstract: Die schnelle Entwicklung der Thoraxchirurgie in den letzten Jahren brachte es mit sich, daß bei Manipulationen am Herzen selbst oder in seiner Nähe Rhythmusstörun-gen bis zu Kammerflimmern auftraten, wie sie nach Starkstromverletzungen schon lange bekannt waren. Eine Behandlungsmöglichkeit wurde dadurch notwendig, die den Zustand des Flimmerns vermeiden bzw. beheben ließ.Zwei Wege erschienen dazu möglich : Chemische Defibrillierung D' Halluin, Hooker und Wiggers hatten durch intravenöse Injektionen von KCl-Lös… Show more

Help me understand this report

This publication either has no citations yet, or we are still processing them

Set email alert for when this publication receives citations?

See others like this or search for similar articles