volume 448, issue 1, P1-19 1926
DOI: 10.1002/jlac.19264480102
View full text
|
|
Share

Abstract: Von den bis jetzt bekannten Alkaloiden der Lobelia infiata, dem Jobelin, Jobelanin, Jobelanidin, Jobelidin nnd ]solobelanin stehen die ersten drei in sehr nahem Zusammenhang zneinander. Sowohl Jobelin C2,H2,0,N als auch Jobelanin C,,Ha50,N gehen durch Zufnhr von zwei bzw. vier Wasserstoffatomen in Lobelanidin C,,H,O,N uber, das zwei alkoholische Hydroxyle enthalt nnd durch Ersatz dieser Hydroxyle dnrch Chlor und Reduktion des so entstandenen Dichlor-lobelans in die sauerstoffreie Grundsubstanz der Reihe, das …

expand abstract