1969
DOI: 10.1055/s-0028-1099311 View full text |Buy / Rent full text
|
|

Abstract: Am 16. Juli 1967 wurde ein 60jähriger Amerikaner (L. R.) eingeliefert, bei dem eine schwere Melaena aufgetreten war. Aus dem Rektum kam hellrotes geronnenes Blut, der Patient befand sich in einem Entblutungsschock. Es wurde versucht, die Anamnese aufzunehmen, was aber erst im Laufe einiger Tage tatsächlich gelang. Sie begann in den USA im September 1955 mit Malariaanfällen, worauf Schmerzzustände in der linken Inguinalgegend mit Ausstrahlung in den Knöchel und eine Schwellung des linken Beines auftraten. Klini… Show more

Help me understand this report

This publication either has no citations yet, or we are still processing them

Set email alert for when this publication receives citations?

See others like this or search for similar articles