1972
DOI: 10.1055/s-0028-1098992
View full text |Buy / Rent full text
|
Sign up to set email alerts
|

Abstract: ZusammenfassungDie iatrogenen Arterienschäden verursachen gewöhnlich einen Verschluß des Gefäßes oder eine Blutung, seltener ein Aneurysma spurium oder eine arterio-venöse Fistel. Die diagnostisch bedingten Gefäßverletzungen sind besonders schwerwiegend, da sie sich bei klarer Indikation und geeigneter Technik meist vermeiden lassen. Die Zahl von Dauerschäden ist hoch. Bei den therapeutisch bedingten Läsionen kann der Fehler meist bei frühzeitiger Erkennung und rascher Revision des Operationsgebietes korrigier… Show more

Help me understand this report

This publication either has no citations yet, or we are still processing them

Set email alert for when this publication receives citations?

See others like this or search for similar articles