2007
DOI: 10.1515/les.2007.34
View full text
|
|
Share

Abstract: Gärt en und Croiss ant s Die etablierte koreanische Literatur gilt als sperrig, ist aber bei guter Übersetzung vor allem poetisch und sinnlich . Besonders jüngere Autoren vertrauen immer mehr auf Geschichten und die Haptik der Dinge. Eine Durchsicht der aktuell ins Deutsche übersetzten Romane und Erzählungen aus KoreaEs gibt im Koreanischen einen Begriff, der an den der Melancholie erinnert: Han bezeichnet Schmerzen, Qualen, Ängste, Gefühle des Verlusts, der Trauer, Enttäuschung oder Schwermut -ein Leid, das …

expand abstract