1960
DOI: 10.1055/s-0028-1101347 View full text |Buy / Rent full text
|
|

Abstract: In der Lungenchirurgie wird heute noch immer von den meisten Chirurgen nicht resorbierbares Nahtmaterial zum Verschluß des Bronchusstumpfes verwandt. Gegenüber schwer resorbierbarem Material wie Chromcatgut erhofft man sich eine länger anhaltende Adaption der Ränder der Bronchuswand und damit eine größere Sicherheit in der Heilung, die wegen der besonderen anatomischen und bakteriologischen Verhältnisse im Bereich des Bronchialbaumes im allgemeinen sekundär über ein Granulationsgewebe vor sich geht.Das unresor… Show more

Help me understand this report

This publication either has no citations yet, or we are still processing them

Set email alert for when this publication receives citations?

See others like this or search for similar articles