1986
DOI: 10.1002/chin.198652195
View full text
|
Sign up to set email alerts
|
Share

Abstract: Abstract Die quaternären Tetrahydroisochinoline (III) reagieren zu den Phenethylamin‐Derivaten (IV). Fehlen die aktivierenden Methoxygruppen oder ist das N‐Atom in einen zweiten Ring einbezogen wie in (VI), gelingt die Ringöffnungsreaktion nicht.