1950
DOI: 10.1515/libr.1950.1.1.351
View full text
|
|
Share

Abstract: Die Handschriftensammlung der ÖNB birgt neben zahlreichen weltberühmten illuminierten Handschriften auch die Kodizes aus dem Besitze Kaiser FRIEDRICHS III. und MAXIMILIANS I., und damit den Kernbestand, aus dem sich zu Beginn des 16. Jhs. die Wiener Hofbibliothek entwickelte. Schon in den ersten Jahrzehnten einer geordneten bibliothekarischen Tätig-keit, unter der Leitung des ersten förmlich ernannten Bibliothekars HUGO BLOTIÜS (1575-1608),, bildeten die griechischen Handschriften eine \vert-und zahlenmässig …

Expand abstract

Search citation statements

Order By: Relevance

Paper Sections

0
0
0
0
0

Citation Types

0
0
0

Publication Types

Select...

Relationship

0
0

Authors

Journals